Isometrische Möbel

Installationen

In der Isometrie besitzt der rechte Winkel keine 90 Grad. Die Isometrie ist die einfachste Konvention, wie räumliche Gegebenheiten auf der planen Fläche dargestellt werden können. Aufbauend auf der zeichnerischen Praxis, Objekte und Installationen mit wenigen Strichen räumlich zu skizzieren, sind Objekte als bauliche isometrische Skizzen zusammengestellt. Äusserst zaghaft treten sie in den Raum hinein, den sie sich selbst eröffnen. Die Objekte versprechen Räume, die sie nicht halten und machen bewusst, wie unsere Wahrnehmung von räumlichen Gegebenheiten geprägt ist.

isometries-2
2012, Luzern
2013, Kunsthalle Arbon