AiG

Automatismen im Geld

im Rahmen der Ausstellung

Kopffrei (hilflos)
Hannes Brunner, Susanne Hofer, Steven Schoch

19. Mai – 30. Juni 2016
NEXTEX
Blumenbergplatz 3
St. Gallen

HannesBrunner-AiG-160519-40

Was im Galerieraum von NEXTEX vorzufinden ist, erscheint als installiertes Konferenzzimmer eines durchschnittlichen Unternehmens. Auf den Tischen im Konferenzraum sind in Schaumstoff übersetzte Modelle von Steckspielen. Objekte gleicher Art – aus Holz – liegen oft in Wartezimmern aus, als Zeitvertreib und zum geistig-haptischen Geschicklichkeitstraining. Die Modelle entnehmen ihre Logik dem Nachempfinden algorithmischer Konstruktionen zur automatisierten Geldvermehrung. Dem allgemein gültigen Wunsch nach der nie versiegenden Quelle! Die Objekte funktionieren nur bedingt, können aber wegen der Materialbeschaffenheit in jede Form gequetscht werden. Einzelne Stellen der nachgiebigen Schaumstoffe sind in UV-absorbierende Folie gehüllt und so vor ihrem baldigen Zerfall geschützt.

Verschiedene Recherchen,  u.a. in Texten von Arne de Boever, Franco ‘Bifo’ Berardi und Warren Neidich sowie in Gesprächen mit Olaf Bach, Wirtschaftswissenschaftler in Berlin und Zürich, begleiten den Entstehungsprozess.

HannesBrunner-AiG-160519-30

HannesBrunner-AiG-160519-20

Am Kopfende der Konferenztische werden Arbeiten von Steven Schoch präsentiert, die während der Ausstellungsdauer entstehen. An der Vernissage ist eine erste Videoarbeit auf dem Monitor zu sehen. Nach und nach wächst ein Archiv aus performativen, improvisierten Monologen, welche Schoch in Form erfundener oder aus Kulturkritk bewunderter Charakteren darstellt.

An den Wänden befindet sich auf fünf Monitoren die Videoinstallation Companions von Susanne Hofer. Schnell vorbeiziehende Landschaften bilden einen gemeinsamen Horizont. Wolken haften träumerisch und in sich bewegend an Ort und Stelle. Sie wirken wie indifferente Beobachter oder tröstliche Begleiter auf einer rasanten Fahrt ins nirgendwo und konterkarieren die Sehnsucht nach endloser Weite und stetigem Vorwärtskommen.

Für die performative Präsentation haben sich die Künstler unterschiedlichen Alters (Hannes Brunner, Susanne Hofer, Steven Schoch) mit Betrachtungen einsamer Entscheidungen und automatischen Überlegungen beschäftigt. Sie  schauten auf Wunschprojektionen, mit denen wir konstruierend in etwas Unbekanntes hinein zu gelangen versuchen.

160519-Nextex-Kopffrei-hilflos-HB

Während den Öffnungszeiten ist NEXTEX Aufführungsort mit unterschiedlichen Gästen:

Di · 24. Mai
13 – 16 Uhr: Nachmittagsvorstellung

Do · 26. Mai
19 – 22 Uhr: Marinka Limat, Bericht über ihre Kunstpilgerreisen

Di · 31. Mai  
13 – 16 Uhr: Nachmittagsvorstellung

Do · 2. Juni
19 – 22 Uhr: Steven Schoch

Di · 7. Juni  
13 – 16 Uhr:Nachmittagsvorstellung

Do · 9. Juni
19 – 22 Uhr: Olaf Bach: Geld gestalten – zwischen Handhabung und Automatisierung (Dr. Olaf Bach, Studium der Geschichte und der Wirtschaftswissenschaften. Dozent an der Universität St. Gallen und der Weissensee Kunsthochschule Berlin)

Di · 14. Juni  
13 – 16 Uhr: Nachmittagsvorstellung

Do · 16. Juni
19 – 22 Uhr: Sarah Elena Müller und Roger Fähndrich, Filmessay Get it?

Di · 21. Juni
13 – 16 Uhr: Nachmittagsvorstellung

Do · 23. Juni
19 – 22 Uhr: Jubiläum Visarte Schweiz und Infos zu visarte

Di · 28. Juni
13 – 16 Uhr: Nachmittagsvorstellung

Do · 30. Juni
19 – 22 Uhr, Finissage